#autumnhair *Werbung


Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Joel Style entstanden und enthält Werbung.


Ach, meine liebste Jahreszeit hat begonnen und ich fühle mich nach diesem tollen, spannenden und aufregenden Sommer wie ein neuer Mensch! Wie könnte ich das besser feiern, als mit einer neuen Frisur! Deswegen habe ich mich mit Joel von Joel Style zusammengesetzt und wir haben uns da was überlegt. Ihr kennt mich - Wenn ich mir was in den Kopf setze, will ich es a) sofort und b) am Besten genau so, wie ich es mir vorstelle. Dass das bei meinen Ideen für meine Haare so nicht klappen wird, war mir anfangs nicht so ganz klar. Ich wollte auf jeden Fall was Anderes, mein geliebtes rot allerdings behalten. Da gab es so viele Ideen! Von Verlängerung über Kurzhaarschnitt bis hin zu bunten Strähnen - Irgendwie war das Alles nicht so wirklich das, was ich mir vorgestellt hatte. Also hab ich mich im Netz auf die Suche nach dem begeben, was in meinem Kopf so herumschwirrte und bin auch recht schnell fündig geworden. Ich wollte mein rot behalten, meine Länge auch und so fiel die Wahl auf Farbe. Eigentlich war ich nie ein großer Fan von Farbverläufen, Balayage und Co., irgendwie haben mich die ganzen tollen Bilder im Netz dann aber doch gereizt und ich bin mit meiner Wunschvorstellung Farbverlauf in kühleren Rottönen wieder zu Joel. Der hat mich dann jedoch recht schnell aus meiner Traumwelt gerissen und meinte "Lara - Das ist doch alles Blödsinn. Diese ganzen tollen Bilder sind immer total bearbeitet, das Licht lässt Alles toll aussehen und ist Dir mal aufgefallen, dass Alle auf den Bildern Locken haben? Denk mal drüber nach, wieso! Das ist Alles Wunschvorstellung und super bearbeitet, in der Realität sind diese Haarträume jedoch meist mehr Alpträume als Wahrheit." Und puff - Mein Träumchen platzte. Ich hab zwar wirklich gesunde Haare, färbe sie aber seit über 10 Jahren und das heißt: Man kann nicht sagen, was passiert, wenn man coloriert. Nach Hin und Her, haben wir es dann mit einer Probesträhne versucht und erstaunlicherweise reagierte mein Haar besser als vermutet und wir starteten den Versuch Herbsthaare. 


Das Aufhellen

Um von einem dunklen Ansatz, den ich unbedingt einfarbig wollte, damit das Ansatzfärben später einfacher ist, auf einen helleren Verlauf zu gelangen, mussten wir meine Haare zunächst aufblondieren. Damit wirklich deutliche Nuancen der Rottöne zu sehen sind, entschieden wir uns, meinen Kopf zunächst ganz klassisch zu strähnen. Also bekam ich drei Stunden lang Foliensträhnen, weil ich einfach so super viele Haare habe, dass es Gefühl ewig dauerte! Insgesamt hat das Ganze wirklich gut geklappt, das Blond war am Ende recht einheitlich und ebenmäßig zu sehen. Dass meine Haare während der Tortour natürlich etwas leiden werden, war mir schon klar, der Schaden hier sich aber echt in Grenzen und war weniger schlimm, als gedacht. Nach dem Auswaschen war ich also zunächst ein kleines Streifenhörnchen :D


Der Farbverlauf

Im nächsten Schritt ging es dann an den roten Farbverlauf. Mir war wichtig, dass es natürlich aussieht, nicht zu orange wird und die Farben schön harmonieren. Neben der etwas dunkleren Ansatzfarbe, wählten wir zwei Rottöne, die ineinander überfließen sollten. Nach dem Auftragen, Einwirken und Auswaschen war der Effekt direkt zu sehen und als die Haare dann trocken waren, war ich direkt begeistert. Genau so hatte ich mir das vorgestellt und das Ergebnis ist es toll geworden! So wirklich konnte Keiner zu Beginn sagen, was am Ende rauskommt, denn wie Joel mit wirklich ausführlich erklärt hat, ist jedes Haar verschieden und ich weiß jetzt, dass eine ausführliche Beratung auf jeden Fall ein Muss vor so einer großen Veränderung ist! Zum Schluss bekam ich noch ein Styling und das Ergebnis hat mich auch einen Tag später immer noch total um! Ich bin wirklich begeistert, wie viel Mühe und Zeit sich Joel Style für mich genommen hat! Noch nie habe ich mich so gut informiert und aufgehoben gefühlt, wie hier. Natürlich sind meine Haare nicht mehr so weich wie vorher, ich muss auch noch zum Schneiden kommen, denn besonders die bereits vor Jahren einmal aufblondierten Spitzen haben sehr gelitten. Insgesamt bin ich aber super happy und kann Euch diesen Haartrend für den Herbst 2018 nur ans Herz legen ;) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0