Die (Alp-) Traumwelt Fashion Week?

Ich auf der Fashion Week? Tja, dass es mal soweit kommt, das hätte ich mir selbst nie träumen lassen. Hätte mir jemand vor einem Jahr erzählt, dass das mal Wirklichkeit für mich wird, den hätte ich doch glatt ausgelacht. Aber gut, so schnell ändert sich das. Und ich muss sagen, als ich Sonntag meine Koffer gepackt habe, erst da konnte ich das so wirklich glauben. Ist es nicht für jede Frau eine kleine Traumwelt, die sie gerne mal besuchen würde? Klar hatte ich ein gewisses Bild davon, wie das so abläuft, wie es aussieht und, wie die Leute so drauf sind. Dank sei all den Zeitschriften, anderen Bloggern und Social Media :D Dennoch war ich super aufgeregt und echt froh, als es zusammen mit Jacy von Kunstseiden am Montag in aller Früh zum Bahnhof und ab nach Berlin ging. Okay an dieser Stelle muss ich echt mal sagen: Macht das nie! Nehmt nie so früh den Zug das war so heftig :D Na klar, dass wir überhaupt während der Fashion Week nach Berlin fahren, haben wir erst super kurzfristig einen Monat vorher entschieden und einfach mal so. 

 

Auf jeden Fall kamen wir am Montag dann recht früh in Berlin an, hatten den ganzen Tag zum erkunden der Berliner Szene und abends ging es dann schon ab zum ersten Highlight: Die Coca Cola Summer Night Party. Für mich ist diese ganze Blogger-Welt totales Neuland und ich wusste überhaupt nicht, was auf mich zukommt. Ich habe mir natürlich vorher stundenlang überlegt, was ich anziehe. Und ehrlich gesagt fand ich mein Outfit echt ganz cool aber als ich dann auf der Party die ganzen Anderen gesehen habe, kam ich mir total nichtig und klein vor. Nicht, weil mir das Gefühl vermittelt wurde, sondern vielmehr, weil ich dort so viele Menschen getroffen habe, die schon so lange und intensiv an ihren Blogs, Styles und an ihrem Business arbeiten, dass ich mir mit meiner doch kurzen Erfahrung total unbedeutend vorkam. Zumal ich nun wirklich nicht gerade die größte Instagram-Leuchte bin :D Und im Ernst: Ich habe glaube ich noch nie so viele perfekt gestylte Menschen auf einem Haufen gesehen :D Wie auch immer - Der Abend war super! Ich hab tolle Menschen kennengelernt, super liebe Gespräche geführt, viel getrunken und mich erstaunlicherweise echt wohl gefühlt! Zunächst hatte ich ein bisschen Angst, ob ich mit meinem Outfit und "Style" nicht vielleicht auf Kritik stoße aber so kam es mir überhaupt nicht vor. Und für mich als kleiner "Berlin Tag und Nacht"-Fan war es echt DIE Überraschung, dass fast alle Stars aus der Serie auch auf der Party waren! Und sogar viele der Kandidatinnen der letzten "Germany's Next Topmodel"-Staffel!

 

Hier zeige ich Euch noch mein Outfit für die Party :D


Am nächsten Tag folgte direkt das nächste Highlight und es ging zum Styleranking Blogger Café. Zunächst war ich total froh darüber, dass das Wetter am Ende zwar nicht sommerlich, dennoch aber schön angenehm und wenigstens nicht verregnet war, denn darauf hatte ich bei der Wahl meiner Outfits nicht so wirklich geachtet :D Und auch hier traf ich wieder super viele nette Menschen, bekannte Gesichter aus Mannheim, vom gestrigen Abend oder von früher. Meine anfängliche Angst, wie ein kleines Stalker-Girl die "Großen" zu begrüßen, verflog schnell und die Zet verging echt super schnell als es dann schon wieder für Jacy und mich hieß: Ab geht's zurück nach Mannheim! Denn der kleine Fashion Week Trip war so plötzlich er begann, genau so plötzlich auch wieder vorbei. Auch, wenn wir letztlich nur zwei Tage dort waren und keine Shows besucht haben, hatte ich echt eine schöne Zeit und hoffe echt, nächstes Mal wieder dabei zu sein!

 

Und das ist mein zweites Outfit :D


Mein Fazit

Für nur zwei Tage und eine Nacht nach Berlin? Wahrscheinlich würde ich das so nicht mehr machen, weil es einfach super stressig war. Aber das war ja auch das aller erste Mal für mich, es war die Erfahrung auf jeden Fall wert und das nächste Mal plane ich mir bestimmt mehr Zeit ein und dann auch mehr Programm. Für dieses Mal und die kurzfristige und spontane Planung war es super, ich hatte eine tolle Zeit, obwohl sie auch echt anstregend war. Letztlich ist das alles eine total verrückte, eigene Welt für mich, in die ich glaube ich erst langsam rein finden werde, weil sie so fernab vom Alltag ist :D Aber ich bin mir sicher, dass das mit der Zeit schon wird ;)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0